Rybnik und Dorsten

sind Partnerstädte

Freundeskreis Rybnik Vereinsleben Über Rybnik Aktuelles Chronik Kontakt

Hilfe für die Flüchtlinge aus der Ukraine

Wir sind bemüht unsere Partnerstadt Rybnik, die durch den Ukraine-Krieg vor außergewöhnlichen Belastungen steht, zu unterstützen. Dies geschieht in Abstimmung mit unserer Stadt Dorsten und auf Rybniker Seite mit der dortigen Stadtverwaltung und unserem Partnerverein Rybnik-Europa.

Mit Stand vom 21.3.2022 haben unsere Vereinsmitglieder und Freunde unseres Vereins 2240,00 € gesammelt und an unseren Partnerverein überwiesen2

Im Folgenden zwei Übersetzungen aus der Rybniker Zeitung "Gazeta Rybnicka"

Dorsten hilft Ukrainern in Rybnik

Am Freitag, den 11. März, trafen in den Abendstunden materielle Hilfsgüter für Flüchtlinge aus der Ukraine, die in unserer Stadt Zuflucht gefunden haben, aus der Partnerstadt Dorsten in Deutschland, in Rybnik ein.

Unter den Spenden befanden sich Gegenstände wie Feldbetten, Schlafsäcke, Decken und Isomatten, die bereites an die entsprechenden Einheiten verteilt werden.

Die Sammlung und der Kauf von Materialien wurde in Dorsten in nur zwei Tagen durchgeführt, und sowohl die Stadtverwaltung als auch die Bürgerinnen und Bürger waren daran beteiligt. Der Transport der Materialien, die in einem 7,5-Tonnen-LKW nach Rybnik kamen, wurde von einer Dorstener Autovermietung kostenlos zur Verfügung gestellt, deren Chef, Thomas Enning, auch einer der Fahrer war, die die Spenden aus Dorsten brachten.


Verein für internationale Zusammenarbeit Rybnik-Europa

Hilfe für Flüchtlinge in Bar

Das POLSKI DOM (Polnisches Haus) in Bar ist ein Ort, der Flüchtlinge aus Kiew aufgenommen hat. In der Einrichtung leben ca. 40 Personen. Die Leiterin des Polnischen Hauses ist Frau Malgorzata Medvedeva, die Hilfe und Freiwillige organisiert hat. Die Hilfe konzentriert sich auf Nahrung und Unterkunft sowie auf den Kauf von Kleidung und notwendigen Reinigungs- und Körperpflegemitteln.

Der Verein Rybnik-Europa sammelte 3.100,00 Zloty und dank dem Freundeskreis-Rybnik e.V.  mit seinem Leiter Adam Juzek kamen 1.840,00 € hinzu  Insgesamt wurden 11.000,00 PLN an das Polnische Haus in Bar überwiesen.

Wir hoffen, dass durch diesen Betrag die materielle Situation der bedürftigen Flüchtlinge, die im Polnischen Haus in Bar unter der Obhut von Frau Medvedeva untergebracht sind, verbessert werden kann.

Wir möchten uns bei den Mitgliedern unseres Vereins und unseren Freunden aus Dorsten für Ihre Spenden bedanken.

Lob der Ukraine.


(Anmerkung: Nach Stand vom 2. März 2022 wurden inzwischen  vom Freundeskreis Rybnik 2140,00 € gespendet.)

Zur Seite der Rybniker Zeitung "Gazeta Rybnicka"